Web Design
Glosse 2.17

Bildungsmisere 2.0

 

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özuguz,  Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin, hat sich einem Bericht der “Deutschen Sprachwelt” zufolge zur deutschen Kultur geäußert. Demnach gebe es abgesehen von der deutschen Sprache keine deutsche Kultur.

Kann Integration von Migranten funktionieren, wenn man nicht weiß, in welche Nation man sie eingliedern will? Oder wenn man nicht weiß, was Kultur ausmacht? Um die Vermittlung der deutschen Sprache an die Migranten zu organisieren, braucht man jedenfalls keine Staatsministerin; das schaffen Verwaltung und Lehrer allein.

Hat man mit Frau Özuguz den Bock zum Gärtner gemacht (gender-korrekter natürlich: die Böckin zur Gärtnerin)?